Mitglieder

Dr. Eveline Althaus

Wissenschaftliche Projektleiterin

ETH Wohnforum, Departement Architektur

ETH Zürich

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich den Austausch mit anderen Wohnforscher*innen sehr schätze und das Lernen voneinander Freude macht.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Generationenwohnen, Wohnen im Alter, Wohnen in Großwohnsiedlungen, postmigrantische Nachbarschaften, Begleitforschungen und qualitative Methoden in der Wohnforschung

Prof. Dr. Ingrid Breckner

Stadt- und Regionalsoziologie

Angehörige der HafenCity Universität Hamburg i.R.

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil mich der Austausch über Forschung im deutschsprachigen Raum interessiert, der auch in gemeinsame Aktivitäten münden kann.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind: Wohnen benachteiligter Haushalte (Geflüchtete, Wohnungslose, ältere und junge Menschen, Baugemeinschaften, sozialverträgliche Boden- und Wohnungspolitik.

Dr. Sebastian Bührig

Geschäftsführender Vorstand der JOANES Stiftung

Institut für Entwerfen und Städtebau, Leibniz Universität Hannover

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil es mich klugen Köpfen verbindet, mit denen ich das gemeinsame laute Denken sehr schätze.  

Wohnforschung zu betreiben mag im besten Falle dazu beitragen, das Wohlergehen und die Entwicklung der Einzelnen zu fördern und gleichwohl das nachbarschaftliche Zusammenleben vieler verschiedener Menschen auf wünschenswerte Weise zu gestalten. Daraufhin möchte ich mit meiner Arbeit wirken.

DI Dr techn. Christiane Feuerstein

Architektin

Wien

Ich bin ein Mitglied im Habitologie-Netwerk, weil der fachliche Austausch und die gemeinsame, interdisziplinäre Reflexion inspirierend sind.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind die Auswirkungen des aktuellen strukturellen Transformationsprozesses auf das alltägliche Leben, das Wohnen und die Materialität der Stadt.

Dr. Marie Glaser

Leitung ETH Wohnforum – ETH CASE

Centre for Research on Architecture, Society & the Built Environment

ETH Zürich

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich aus langjähriger Erfahrung weiss, dass man gemeinsam und in Kooperationen mehr erreicht als allein und in Kompetition. Weil Wohnforschung ein zentrales wissenschaftliches Feld werden soll und ich mich am Aufbau mit allen Kräften weiter beteiligen möchte. Weil die Themen in D, CH und Ö immer auch ähnlich relevant und aktuell sind und der Austausch im Netzwerk sehr produktiv und stärkend für die Forschung und Akquise sein kann. Weil ich davon überzeugt bin, dass auch Mitglieder die nicht in der Hochschule, sondern privat oder in der Verwaltung Wohnforschung machen, wichtige Mitglieder für das Netzwerk sind.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Mehrgenerationenwohnen, Altersfreundliche Caring neighborhoods and public space, sozial nachhaltiger Umgang mit dem Bestand, vor allem Großsiedlungen, wohnpolitische Strategien zur Leistbarkeit von Wohnraum.

Dr. Lena Greinke

Institut für Umweltplanung

Arbeitsgruppe Raumordnung und Regionalentwicklung

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich Interesse am Thema Wohnen habe und dazu forsche.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind multilokale Lebensweisen und das Verhältnis zwischen städtischen und ländlichen Räumen.

Prof. Dr. Simon Güntner

Leiter des Forschungsbereichs Soziologie

Fakultät Architektur und Raumplanung

TU Wien

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich den inter- und transdisziplinären Austausch zu Wohnfragen sehr schätze und ich die Diskussionen in diesem Kreis immer wieder als äußerst inspirierend erlebe.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind: Wohnungslosigkeit, sozialer Wohnbau, kritische Wohntheorie.

Prof. Dr. Christine Hannemann

Professorin für Architektur- und Wohnsoziologie

Fakultät Architektur und Stadtplanung

Universität Stuttgart

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil mir die Zusammenarbeit zum Daseinsthema „Wohnen“ mit Gleichgesinnten besonders viel Spaß macht, konstruktiv ist und meinen Horizont weitet. That keeps me on my feet.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Wohnformen jenseits von Kleinfamilie und abgeschlossener Kleinwohnung sowie bezahlbares und klimagerechtes Bauen und Wohnen.

Prof. Dr. Nicola Hilti

Dozentin | Co-Leiterin Schwerpunkt Wohnen und Nachbarschaften

IFSAR Institut für Soziale Arbeit und Räume

OST – Ostschweizer Fachhochschule

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich es interessant, inspirierend und lustig finde, mich im (internationalen) Team mit Wohnen zu beschäftigen.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind professionelle Gestaltung von Nachbarschaften, interdisziplinäre Gremien in der Raumentwicklung und im Wohnungsbau sowie neue (genossenschaftliche) Wohnkonzepte und Wohnformen.

Dr. Margrit Hugentobler

ehem. Leitung ETH Wohnforum – ETH CASE

Age Research Net

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich die Vernetzung mit sehr vielen unterschiedlichen Wohnforschenden im deutschsprachigen europäischen Bereich enorm informativ und wichtig finde.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind „Wohnen in der zweiten Lebenshälfte, sowie sozialräumliche Aspekte der Siedlungs- und Quartierplanung“.

Dr. Justin Kadi

Leiter des Forschungsschwerpunkts Wohnungsforschung

Forschungsbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik

Technische Universität Wien

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich an interdisziplinärem Austausch zu Wohnungsthemen interessiert bin.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind die theoretische und empirische Auseinandersetzung mit dem Wandel von Wohnungssystemen im Kontext makrogesellschaftlicher Transformation.

Tim Kaiser, M.Sc.

Institut für Wohnen und Entwerfen

Fachgebiet Architektur- und Wohnsoziologie

Universität Stuttgart

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil im interdisziplinären Austausch zum Wohnen das Potential liegt, zukunftsfähige, sowie nachhaltige Lebens- und Wohnformen auszuformulieren und zu diskutieren.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind: klimagerechte Wohnformen, deren Zugänglichkeit für die Allgemeinheit, sowie die Erarbeitung von nutzungsgerechten Konzepten für nachhaltige Wohnarchitektur.

Antonia Krahl, M.A.

Institut für Sozialwissenschaften

Abteilung SOWI IV: Soziologie mit Schwerpunkt sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden

Universität Stuttgart

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil mir ein inter- und transdisziplinäres beforschen des Gegenstands „Wohnen“ sehr am Herzen liegt: das gelingt nur gemeinsam, durch das Vernetzen und im Austausch vieler Forscher*innen.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind neben der Frage nach der Bezahlbarkeit von Wohnraum insbesondere methodische und methodologische Fragestellungen, wie das Wohnen adäquat erforscht werden kann.

Dr.-Ing. Judith M. Lehner

Koordinatorin des Research Center New Social Housing

Fakultät Architektur und Raumplanung,

TU Wien

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich am transdisziplinären, überregionalen Austausch zur Wohnforschung und der damit einhergehenden Perspektivenerweiterung interessiert bin.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind selbstorganisierte, kollektive Praktiken und planerische Routinen der Wohnraumproduktion, Methoden der Wohnforschung, Transformationsprozesse von sozialen Welten der Wohnraumproduzent:innen und von Stadtquartieren.  

Dr. Eva Lingg

Dozentin | Co-Leiterin Schwerpunkt Wohnen und Nachbarschaften

FSAR Institut für Soziale Arbeit und Räume

OST – Ostschweizer Fachhochschule

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil der Austausch über aktuelle Themen des Wohnens mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Disziplinen, Städten und Hochschulen für mich sehr bereichernd ist.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Nachbarschaften, innovative Wohnformen, Gremien.    

Prof. Dr. Marcus Menzl

Studiengangsleiter Stadtplanung

Fachbereich Bauwesen

Soziologie der gebauten Umwelt

Technische Hochschule Lübeck – University of Applied  Sciences

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich die Vernetzung und den regelmäßigen Austausch mit anderen Forschenden im Bereich des Wohnens produktiv und inspirierend finde.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Wohnstandortentscheidungen in ihrer Abhängigkeit von komplexen Lebensentwürfen, angespannten Wohnungsmärkten und staatlichen Anreizsystemen

Dr. Miriam Meuth

Co-Programmleitung MAS Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung

Institut für Soziokulturelle Entwicklung

Hochschule Luzern

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich den interdisziplinären Austausch rund um das Thema Wohnen sehr schätze. Das Netzwerk ermöglicht, dass Forschungen und Theoriebildung zum Gegenstand und Phänomen Wohnen nicht disziplinär, vereinzelt vollzogen werden, sondern Querbezüge, Kenntnisnahme anderer Projekte und Zugänge sowie Synergien möglich sind. Einen Beitrag aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive fürs Netzwerk zu leisten ist mir ein grosses Anliegen.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Gentrifizierung/Verdrängung (Perspektiven der Verdrängten), prekäre Wohnsituationen, Partizipation und Ausschluss im Kontext Stadtentwicklung, begleitetes Wohnen, Verhältnis von Wohnen und Sozialer Arbeit, Begriffsarbeit „Wohnen“.

Prof. Dr. habil. Ulrich Otto

Age Research Netzwerk

Atriumnet

Tübingen (DE), Zürich (CH)

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich den ausgesprochen interdisziplinären Diskurs im D-A-CH-Netzwerk schätze. Voller Kollegialität und Anregungen, ein reiches Netzwerk zu innovativer Forschung, F+E und Praxis.
Meine Schwerpunkte in Forschung, F+E und Praxisentwicklung: Enkeltaugliches nachhaltiges Wohnen im ganzen Lebenslauf: vielfältig gemeinschaftlich, alternstauglich, gemeinwohlorientiert, bezahlbar, wohnflächen-suffizient, mit sozialer Infrastruktur, in caring neighborhoods.

Da kommen meine interdisziplinären Fundamente aus Gerontologie, Wohnforschung, Sozialpädagogik, Angehörigen- und Versorgungsforschung bestens zusammen

Dr. Christian Reutlinger

Professor für Stadt und Gesundheit
ISOS Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung

ISAGE Institut Soziale Arbeit und Gesundheit

FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich es schätze und inspirierend finde, über den eigenen disziplinären und nationalen Tellerrand zu schauen in Richtung transdisziplinäre und partizipative Wohnforschung.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind sozialräumliche Fragestellungen, die Perspektive von Kindern und Jugendliche als Wohnende, professionelle Gestaltung von Nachbarschaften sowie neue gemeinschaftliche Wohnkonzepte und Wohnformen.

Dr.-Ing. Lynn Schelisch                     

Fachgebiet Stadtsoziologie

Technische Universität Kaiserslautern

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil es die Möglichkeit zum Austausch von Forschungsergebnissen mit Diskussionen und Input aus fachlicher Perspektive bietet.

 Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind: die Entwicklung von Projekten gemeinschaftlichen Wohnens sowie Digitalisierung und Wohnen älterer Menschen

Dr. Tino Schlinzig

Wissenschaftlicher Projektleiter

ETH Wohnforum, Departement Architektur, ETH Zürich 

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich den Austausch mit Wohnforscher:innen unterschiedlicher Disziplinen als sehr ergiebig erfahren habe. Insbesondere die Bandbreite der Themen und Zugänge sowie das geteilte Interesse der Kolleg:innen empfinde ich als sehr bereichernd. 
Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Wohnen und Architekturen im sozialen Wandel, Familienwohnen nach Trennung und Scheidung, Wohnen und Well-being sowie empirische Methoden der Wohnforschung

Prof. Dr.-Ing. Barbara Schönig

Professur Stadtplanung

Bauhaus-Universität Weimar

Fakultät Architektur und Urbanistik

Institut für Europäische Urbanistik (Direktorin)

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil das Wohnen dauerhaft und inter- und transdisziplinär erforscht werden muss.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung beziehen sich auf (soziale) Wohnungsversorgung im Kontext von räumlicher Entwicklung und Stadtentwicklung sowie Forschungsansätze für interdisziplinäre Wohnungsforschung.

Prof. Dr. Annette Spellerberg

Professorin für Stadtsoziologie

Fachbereich Raum- und Umweltplanung

Technische Universität Kaiserslautern

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich gerne mit kompetenten Kolleg:innen disktuiere, mich austausche und lerne. Das Internationale bietet einen besonderen Reiz und Blick über den Tellerrand.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Gemeinschaftliche Wohnprojekte, Wohnen und Wohnperspektiven von Babyboomern sowie Auswirkungen der Digitalisierung auf das Wohnen.

Anja Speyer, MSc.

Wissenschaftliche Assistentin | Schwerpunkt Wohnen und Nachbarschaften

IFSAR Institut für Soziale Arbeit und Räume

OST – Ostschweizer Fachhochschule

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil mich die aktuellen Arbeiten sowie Perspektiven von Kolleg*innen aus dem deutschsprachigen Raum und deren Erfahrungen aus den vielfältigen Bereichen der Wohnforschung interessieren und der entsprechende Austausch inspirierend ist.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Wohnen und Wohnformen im Alter, Wohnungslosigkeit, soziale Ungleichheit und Wohnen sowie subjektives Erleben von Verdrängung.

Prof. Dr.-Ing. Julia von Mende

Gastprofessur am Fachbereich Architektur

Jade Hochschule

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich aus der Architektur kommend den fachlichen und interdisziplinären Austausch mit Wissenschaftler*innen zum Thema Wohnen und Anknüpfungspunkte für mögliche gemeinsame Projekte suche.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind die empirische Erforschung von Alltagspraktiken wie Wohnen und Essen und methodische Zugänge.

Dr. Lisa Vollmer

Forschungsgruppe ‚Stadtentwicklungspolitiken‘

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung

Ich bin Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil ich den interdisziplinären Austausch zum Komplexen Forschungsgegenstand Wohnungsversorgung für unerlässlich halte.

Meine aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind wohnungspolitische soziale Bewegungen und Wohnungspolitik.

wohnbund:consult eG

Dr. Raimund Gutmann

Ernst Gruber M.arch

DI. Mag. Margarete Huber

Wien

Wir sind Mitglied im Habitologie-Netzwerk, weil wir uns mit aktuellen wohnpolitischen Fragen beschäftigen; wir in unserer Arbeit Theorie, Anspruch und Praxis in Beziehung setzen können und wollen; wir diese Erfahrungen gerne teilen möchten und wir uns vom Blick über unseren Tellerrand neue Ideen und Wege erwarten.

Unsere aktuellen Schwerpunkte in der Wohnforschung sind Wiener Wohnbau, Wohnformen für spezielle Bedürfnisse, gemeinschaftliches Wohnen und genossenschaftliches Wohnen.